Verborgener Hunger

Verborgener Hunger

Wenn Menschen keine ausreichenden Mengen an energiereicher Nahrung zur Verfügung stehen, wird das recht schnell deutlich. Sie nehmen ab, werden dürr, das Gesicht fällt ein. Auch ohne medizinische Diagnose sagt uns unser gesunder Menschenverstand: „Diese Person ist mangelernährt!“ Schwerer fällt uns diese Feststellung wenn unser Gegenüber normalgewichtig, übergewichtig oder sogar adipös erscheint. Fast zwei Milliarden! Menschen auf unserer Erde leiden unter einem Mangel an Mikronährstoffen. Dieses globale Problem wird  „Verborgener Hunger“ genannt. Was dieses Problem bedeutet und wie wir uns selbst sowie unsere Kinder vor dem Verborgenen Hunger schützen können, erkläre ich im heutigen Blogbeitrag. Viel Spaß beim Lesen 🙂

Verborgener Hunger- Energieliefernde Nährstoffe

Das Wort „Nährstoffe“ ist für viele Nicht-Ernährungswissenschaftler ein abstrakter Begriff. Nährstoffe umfassen zwei Kategorien: Die energieliefernden Nährstoffe und die Mikronährstoffe. Die energieliefernden Nährstoffe umfassen Kohlenhydrate( und Ballaststoffe), Eiweiße/Proteine und Fette. Diese gleichen den Energieverbrauch unserer Organe durch physiologische Grundfunktionen wie Atmung, Herzschlag usw. sowie den Energiebedarf zur Kontraktion der Skelettmuskulatur, aus. Ob ein Mensch normal-, über- oder untergewichtig ist, hängt wesentlich von seiner langfristigen Energiebilanz( Energieaufnahme – Energieabgabe) ab. 

Verborgener Hunger- Mikronährstoffe

Eines sei im Voraus gesagt. Mikronährstoffe sind ein äußerst komplexes Thema. Zu den Mikronährstoffen der Humanernährung gehören neben den wasser- und fettlöslichen Vitaminen, Mineralstoffe, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe. Wie genau jeder einzelne Mikronährstoff, außerhalb von Lebensmitteln auf unseren Körper wirkt, ist bislang noch ein Geheimnis für die Wissenschaft. Möglicherweise gibt es auch gar keinen adäquaten Ersatz für eine ausgewogenen Ernährung.

“Die Zusammensetzung unseres Essens sollte daher möglichst bunt und vielfältig sein, um uns ausreichend mit all diesen Mikronährstoffen zu versorgen und damit dem Verborgenen Hunger vorzubeugen”

Verborgener Hunger- Arme Menschen am Stärksten betroffen

Wie bei den meisten globalen Problemen, sind auch vom Hidden Hunger größtenteils die ärmsten Menschen betroffen. Insbesondere in Entwicklungsländern ist die Lebensmittelauswahl oftmals sehr bescheiden. Diese einseitige Ernährung führt zu einem Mikronährstoffmangel bei Müttern und Kindern. Dieser Mangel sorgt insbesondere in den ersten 1000 Lebenstagen eines Kindes für eine verzögerte körperliche und geistige Entwicklung. Außerdem hat ein Mangel an Mikronährstoffen ein geschwächtes Immunsystem zur Folge und kann das gesamte restliche Leben eines Kindes negativ bestimmen. 

Ausführlich dazu: https://www.welthungerhilfe.de/informieren/themen/gesunde-ernaehrung-sichern/verborgener-hunger/

Verborgenen Hunger erkennen

Verborgener Hunger ist schwer zu erkennen, doch es gibt drei Charakteristika anhand derer sich ein Mikronährstoffmangel aufdecken lässt:

1. Wenn Kinder bei ärztlichen Untersuchungen ein unterdurchschnittliches Gewicht im Verhältnis zu ihrer Körpergröße aufweisen, nennt man dieses Phänomen „Wasting“.

2. Bei einer zu geringen Körpergröße im Verhältnis zum Alter spricht man von „Stunting“.

3. Für jedes Kindesalter gibt es ein Mindestkörpergewicht. Wird dieses unterschritten, spricht man von „Untergewicht“.

Verborgener Hunger: Prävention

In Deutschland können spätestens bei den obengenannten Indizien, Mikronährstoffbestimmungen durchgeführt werden. Auch werdende Mütter sollten sicher gehen, dass sie ausreichend mit Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen versorgt sind um eine optimale fetale Entwicklung sicherzustellen. Einem Mangel kann mit einer Ernährungsumstellung oder Supplementation bestimmter Mikronährstoffe entgegen gewirkt werden. 

Individuelle Ernährungsberatung gibt es hier: https://www.verumvita.de

Lädt…

Privacy Policy Settings