Veggi-Burger

Veggi-Burger Rezept

Veggi-Burger?

Über Fleisch lässt sich hervorragend streiten. Denn ein überwiegender Teil der Gesellschaft sieht Fleisch als Grundnahrungsmittel an. Über den Genuss von Fleisch und das Grillen im Sommer beziehen gerade Männer oftmals einen Teil ihrer Identität.
Auf der anderen Seite stehen die Veganer*innen, die tierische Produkte strikt ablehnen und den Verzehr von Fleisch verurteilen. 

Zwischen diesen Extremen liegen die Themen Gesundheit und Klimaschutz. Also was meinst Du? Kann ein höherer Anteil pflanzlicher- und eine Reduktion tierischer Lebensmittel unseren Planeten retten?

Wie dem auch sei, es kann nie schaden etwas Neues auszuprobieren. In diesem Sinne wünschen wir viel Spaß mit dem Rezept für Veggi-Burger 🙂

Rezept für Veggi-Burger-Pattys:

-400 g Kidneybohnen, aus der Dose 

-1 kleine Zwiebel(n), fein gehackt 

-100 g Käse, gerieben, z. B. Gouda

-100 g Paniermehl

-1 Ei

-Mehl, zum Bestäuben

-Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, evtl. Harisa-Gewürzmischung

-etwas Rapsöl zum Anbraten

Zubereitung des Veggi-Burgers

  1. Zuerst die Bohnen in einem Sieb abtropfen lassen und abspülen. Anschließend zerdrückst du die Bohnen in einer flachen Schüssel oder einem großen Teller zu Brei. Zu Beginn kann das etwas schwierig sein. Also versuche es mit einer stabilen Gabel oder einem Kartoffelstampfer. 
  2. Füge zu der Kidneybohnenmasse anschließend die restlichen Zutat hinzu und schmecke es mit Salz und Pfeffer ab (das Ei am besten danach hinzugeben).
  3. Danach das Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Forme im Anschluss mit deinen Händen 6-8 kleine oder auch vier große Pattys und brate sie von beiden Seiten für 8-10 Minuten an. 
  4. Fertig ist dein Patty aus Kidneybohnen, jetzt kannst du deiner Kreativität freien lauf lassen und deinen Burger nach deinen Vorstellungen belegen. Solche Pattys lassen sich auch aus anderem Gemüse machen, z.B. Champignons. 
  5. Kleiner Tipp: Eine weiche Avocado und eine Knoblauchzehe zerdrücken und mit 100 g Frischkäse mischen, mit Salz und Pfeffer würzen und fertig ist eine leckere Creme für eure Burger.
  6. Mit Vollkorn-Buns ist dieses Gericht auch noch richtig gesundheitsförderlich!
  7. Guten Appetit 🙂

Inspiriert von: