Über VerumVita

Die Idee & das Konzept

Die Beratungen von VerumVita sind flexibel und ergeben sich aus Deinen Zielen und Erwartungen. Diese Individualität ist die Voraussetzung für Deinen langfristigen Erfolg.

 

Julian Jaschinger

VerumVita®, BZfE und BBS Springe

 

Meine Vita Julian Jaschinger

  • 15.04.1991: Geburt in Langenhagen
  • 1997: Erster Schultag
  • 2001: Orientierungsstufe Edenstraße
  • 2003: Leibnizgymnasium
  • Sommer 2011: Abitur
  • Herbst 2011: Umzug nach Kiel und Beginn meines Ökotrophologie-Studiums
  • Seit Ende 2014: Umzug zurück nach Hannover und Beschäftigung im Fitnessstudio 
  • Oktober 2015: Abschluss meines Bachelors of Science( B.Sc. Ökotrophologie; Möglichkeit Rehabilitiationskurse durch Krankenkassen bezuschussen zu lassen)
  • Herbst 2016: Präsenzphase in Bonn; Fortbildung zum Ernährungsberater/DGE
  • Januar 2017: Gründung von VerumVita®
  • April/Mai 2017: Erhalt meines Zertifikats „Ernährungsberater/DGE“ – Möglichkeit für dich Präventionskurse durch deine Krankenkasse bezuschussen zu lassen
  • Mai 2017: Aufnahme meiner Selbstständigkeit als Ernährungsberater
  • Seit August 2017: Teil der Gemeinschaftspraxis Zeit.Raum, direkt am Lister Platz
  • Seit Mai 2018: Kooperationspartner des aktuellen Gesundheitsprojekts des Kreisjugendwerks Hannover
  • Seit September 2018: AG-Leitung an der IGS Badenstedt
  • Oktober 2018- März 2019- Gesundes Schulprojekt an der Schule auf der Bult

Das Konzept von VerumVita® basiert auf Erfahrungen, die ich selbst in meinem Leben gemacht habe. Der eine Teil dieser Erfahrungen ist persönlicher-, der andere Teil wissenschaftlicher Natur. Nachdem ich mein naturwissenschaftliches Studium abgeschlossen hatte und ich in der Praxis Erfahrungen sammeln konnte, steigerte sich mein Wissensdurst ins Unermessliche. Ich hatte viel über die Grundlagen der Naturwissenschaften gelernt und einen guten Überblick über den ernährungswissenschaftlichen Kenntnisstand gewonnen. Doch aus der Kombination meiner persönlichen- und wissenschaftlichen Erfahrungen wusste ich, dass die wichtigste Frage der Ernährungsberatung folgende ist:

„Wie können wir Menschen bestmöglich dazu befähigen, die Erkenntnisse der Ernährungswissenschaft, im richtigen Leben anzuwenden?“

Die Lösung kann die Ernährungswissenschaft nicht alleine liefern. Wir müssen andere Wissenschaftsgebiete mit einbeziehen und interdisziplinär, mit Arzt- und Physiotherapiepraxen zusammen arbeiten. Um das Essverhalten von Menschen zu verstehen, brauchen wir die Psychologie und um das menschliche Gehirn auch nur ansatzweise zu begreifen, benötigen wir Erkenntnisse aus den Neurowissenschaften.

Da Du bis hier gekommen bist und den Ansatz von VerumVita® verstehen möchtest, erzähle ich dir meine Geschichte:

Geboren und aufgewachsen bin ich im Stadtteil List in Hannover. Meine Entwicklung war als Kleinkind von etlichen Unverträglichkeiten geprägt. Von Problemen mit Weizen, über Honig bis hin zu normalem Haushaltszucker war meine Kindheit von Verboten und Einschränkungen bestimmt. Überschreitungen dieser Grenzen wurden von meinem Körper mit Neurodermitis quittiert. Diese Unverträglichkeiten besserten sich im Laufe meiner Entwicklung, hatten allerdings eine unstillbare Gier zur Folge. Ob Herzhaftes oder Süßes, wenn ich etwas Ungesundes in die Finger bekam, war es für mich als Jugendlicher nahezu unmöglich zu widerstehen. Mein ungünstiges Essverhalten hatte Übergewicht zur Folge und ich litt psychisch darunter.

Mit 17 Jahren, im August 2008, fing ich an regelmäßig im Fitnessstudio zu trainieren. Wie so viele Andere machte ich erstmal eine Diät. Dies funktionierte kurzfristig ganz gut. Als ich dann aber meine Diät im Winter beendete, hatte ich meine Fähigkeit zur Selbstkontrolle und einen maßvollen Umgang mit Nahrung völlig verloren und der Jo-Jo-Effekt traf mich wie eine Bombe. So wog ich im Frühjahr 2009 stolze 118 Kilogramm auf 1,86 m Größe. Ein absoluter Tiefpunkt. Ich fühlte mich sehr unwohl und machte erneut eine Diät, nahm im nächsten halben Jahr auch wieder knapp 30 Kilogramm ab. Dieses Muster von Sommer-Diät und Winter-Fressanfällen zog sich die nächsten Jahre durch. Zwar blieb ich konsequent ein regelmäßiger Gast im Fitnessstudio, meine Essprobleme waren jedoch noch lange nicht gelöst.

Durch meine persönlichen Erfahrungen, wollte ich schon früh Ernährungsberater werden. Daher begann ich 2011 ein Ökotrophologie-Studium in der wunderschönen Landeshauptstadt Kiel. Ich hatte jedoch noch lange keine ausreichende Kontrolle über mein eigenes Essverhalten. Entweder aß ich nach Plan oder schlug über die Stränge. Es war ein unglaublich ernüchterndes Gefühl, immer wieder zu merken, dass ich meinen Gelüsten und Bedürfnissen so ausgeliefert war. Ich wog zwar nie wieder 118 Kilogramm, schwankte aber Jahr für Jahr zwischen 90 und 105 Kilogramm.

Mittlerweile wohne ich wieder in Hannover und habe verschieden Methoden gefunden größere Gewichtsschwankungen zu vermeiden. Natürlich passiert es mir noch, dass ich zu gewissen Zeiten, z.B. Weihnachten, ein paar Kilo zunehme. Das ist okay, das Leben möchte genossen werden. Wenn ich aber anfange mich unwohl zu fühlen, greife ich auf meine, im Laufe der Jahre entwickelten Strategien zurück, bis ich wieder zufrieden in den Spiegel schauen kann. Das ist für mich heute der wichtigste Parameter und mein größtes körperliches Ziel. Ich versuche so zu leben und zu essen, dass ich mich in meinem eigenen Körper wohl fühle.

Was könnte es wichtigeres geben als dieses Gefühl?

Meine Erfahrungen haben das Konzept von VerumVita® geprägt und die Ernährungsberatungen  von VerumVita® verfolgen das Ziel, dich dabei zu unterstützen, gesund und glücklich zu leben.

Lädt…

Privacy Policy Settings