Finde deinen eigenen (Ernährungs-)Weg

5 Schritte zum Glücklich-Sein mit sich selbst

Jedes Mal, wenn ich von einer neuen Diät höre, graut es mir. Ich denke dann an die vielen Menschen die ihre Hoffnungen in dieses neuartige Programm stecken und wie viele dieser Menschen am Ende mit einem beklemmenden Gefühl des Scheiterns dastehen. Ich denke dann daran, wie sehr ich in der Vergangenheit an mir gezweifelt habe, wenn ich merkte, dass ich eine Diät keinen weiteren Tag durchhalten konnte. Wie traurig mich die Überzeugung machte, dass es an mir liegen müsse und ich einfach nicht gut genug sei. 

Der erste Schritt auf deinem Weg: Dankbarkeit 

Zum Glück mache ich mittlerweile keine Diäten mehr. Im Laufe der letzten fünf Jahre habe ich für mich erkannt, dass mein Weg zu einem guten Lebensgefühl nicht über die Auswahl der gesündesten oder kalorienärmsten Lebensmittel führt. Der Weg zu mehr Selbstbewusstsein und einem zufriedenen Leben begann bei mir selbst.

Zuallererst musste ich erkennen, dass ich nicht benachteiligt bin, auch wenn in meiner Kindheit und Jugend und auch jetzt nicht alles perfekt war und ist. Es gibt so viel für das ich dankbar sein kann und was gut in meinem Leben ist. Darauf versuche ich mich immer zu fokussieren.

Der zweite Schritt auf deinem Weg: Sinn und Ziele

In den letzten 2 Jahren erkannte ich, dass mein Leben Sinn machen muss, damit ich es genießen kann. Ich begann intensiv an meiner persönlichen Entwicklung zu arbeiten. Affirmationen, Meditation, Visualisierung, Lesen und besonders das Aufschreiben meiner Gedanken halfen mir sehr dabei diesen Sinn zu finden. Ich habe festgestellt, dass mein Weg zu einem (selbst)bewussten, glücklichen Leben weit über mich und mein Ego hinausführt. Aus dieser Entwicklung entstand der Leitsatz für mich und VerumVita®:

Ich möchte anderen Menschen helfen, glücklicher und gesünder zu leben.

Dieses langfristige Ziel gibt meinem Leben Sinn und aus diesem Satz heraus ergeben sich mein Weg und meine kurzfristigen Ziele.

Der dritte Schritt auf deinem Weg: Lebe gesund

Lebensmittel sind Mittel zum Leben. Als ich meinem Leben einen Sinn gab und ich anfing täglich danach zu streben, der Mensch zu werden der ich wirklich sein möchte, fing ich an gesunde Lebensmittel und ausgewogene sportliche Betätigung wirklich wertzuschätzen.

Davor beurteilte ich Lebensmittel nach ihrer Funktion, heute ist es klar und logisch für mich, (weitestgehend) gesund zu leben. Denn: Nur mit einem gesunden Körper und einer gesunden Seele kann ich meinen Lebensweg voller Energie und Sinnhaftigkeit gehen und meine Ziele erreichen.

Der vierte Schritt auf deinem Weg: Sei gütig

Egal ob man Handwerker, Anwalt, Arzt oder auch Ernährungswissenschaftler ist. Wir Menschen sind und bleiben menschlich. Wir haben schwache Momente und tiefgreifende Emotionen, die uns im Weg stehen. Diese „Schwäche“ macht uns überhaupt erst zu Menschen und unterscheidet uns wesentlich von Computern und Maschinen. Diese Menschlichkeit anzuerkennen ist wesentlich um einen gesunden, glücklichen Lebensweg gehen zu können. Uns selbst und unseren Mitmenschen gegenüber gütig zu sein und Fehler zu verzeihen ist der vermutlich schwerste und wichtigste Schritt auf unserem (Ernährungs-)Weg.

Der fünfte Schritt auf deinem Weg: Kombiniere die vier Schritte

Wenn wir es schaffen, möglichst häufig Dankbarkeit für das Geschenk des Lebens zu empfinden und beginnen unserem Lebensweg einen Sinn zu geben, der weit über unsere egoistische Interessen hinausführt, dann wird gesunde Ernährung selbstverständlich. Wir leben dann gesund, weil wir unseren Körper für das respektieren und schätzen können, was er uns gibt. Nämlich die Möglichkeit unsere Welt mitzugestalten und unseren Lebensweg zu gehen. Wenn wir dann noch die Güte entwickeln, uns und anderen zu verzeihen, kann uns auch eine Tafel Schokolade nicht mehr von unserem Weg abbringen.

Lädt…